Lampionfahrt ein voller Erfolg

Bei der mittlerweile 4. Lampionfahrt des KCW entlang der Ruhrpromenade in Wickede präsentierten die Paddler gestern ihre bunt geschmückten Boote.

20191116-131

Nachmittags trafen sich alle am Bootshaus zur Vorbereitung, anschließend ging es zum Einstieg am Wehr zum Obergraben. Hier wurden die Boote zu Wasser gelassen um dann die Ruhrpromenade auf und wieder ab zu paddeln. Die zahlreichen Zuschauer genossen das Spektakel bei einem Glühwein, der gegen eine Spende für die Jugendkasse erhältlich war. Im Anschluss trafen sich die Mitglieder des KCW bei leckerer Suppe am Bootshaus.

Lampionfahrt am Wochenende

Am nächsten Wochenende findet die Lampionfahrt statt, ab 17:30 Uhr paddeln die beleuchteten Kanuten an der Uferpromenade in Wickede entlang. Wie auch in den letzten Jahren werden einige Mitglieder des KCW an der Ruhrpromenade gegen eine kleine, freiwillige Spende Getränke ausgeben.

lampionfahrt

Die Teilnehmer des KCW treffen sich ab 14:30 Uhr am Bootshaus, um die Boote vorzubereiten. Holz und Leinen stellt der KCW, die Teilnehmer müssen also vor allem Beleuchtungen verschiedener Art mitbringen. Wer teilnehmen möchte meldet sich bitte bei Olli. Für Teilnehmer und Freunde des KCW gibt es im Anschluss am Bootshaus Suppe.

Nachtfahrt auf der Ruhr

Letztes Wochenende hieß es nach vielen Jahren endlich mal wieder: Nachtfahrt!

20190928-40
Unterhalb von Neheim auf der Ruhr

Um 18 Uhr, also zu einer völlig ungewohnten Zeit, trafen sich fast 20 Kanuten und 3 Autofahrer am Bootshaus des KCW. Nach dem Aufladen der Boote ging es nach Neheim zur Slalomstrecke und von hier flussabwärts bis nach Haus Füchten.

20190928-14
Die Paddlergruppe am Start in Neheim

Beim Start in der Abenddämmerung waren alle Hindernisse noch gut zu erkennen, nach und nach fiel dies mit schwindendem Licht aber immer schwerer. Ab der Möhnemündung war es dann wortwörtlich „Zappenduster“ und die Fahrt wurde gerade für die Jugendlichen viel aufregender als sonst auf der Strecke üblich. Nach 1.5h Paddelzeit kamen aber alle wohlbehalten in Haus Füchten an, hier hatten die Autofahrer den Ausstieg schon mit einigen Lampen präpariert, so dass alle gut aus den Booten steigen konnten.

20190928-44
Der Ausstieg in Haus Füchte, einige Lampen erleichtern den Ausstieg

Nach der Tour ging es dann zurück zum Bootshaus, hier konnten sich alle bei der vorbereitete Suppe wieder aufwärmen und den Abend am Kamin ausklingen lassen.

Weserberglandrallye

Anlässlich der Weserberglandrallye und dem Blauen Band der Weser verschlug es eine große Zahl Wickeder Kanuten nach Minden für ein Paddelwochenende. Am Samstag, dem eigentlichen Tag der Rallye, startete der komplette KCW in Rinteln für die Silberstrecke (40 km), gerade für die jüngeren Paddler und Neueinsteiger bei der Streckenlänge eine ganze schöne Herausforderung.

IMG_0002IMG_0020

Abends hatten die KCWler die Gelegenheit, sich beim Kanu-Klub Minden mit Wurst, Pommes und kalten Getränken zu versorgen, bevor das eigentliche Abendprogramm rund um die Weser startete. Dort wurde dann bei „Weser in Flammen“ und Feuerwerk ein schönes Spektakel abgefeuert.

Für den Sonntag teilte sich die große Gruppe auf und es wurden Touren auf der Weser von Vlotho (20 km) oder erneut von Rinteln oder auf dem Mittellandkanal gestartet.

IMG_0021IMG_0023

Alles in allem ein sehr schönes Wanderpaddelwochenende! Vielen Dank an die Organisatoren!

Mehr Infos zur Weserberglandrallye gibt es hier: weserberglandrallye.de

Familienwochende beim KCW

Dieses Wochenende fand beim KCW das Familienwochenede statt. Freitags ging es für die Jugendtruppe zum Training nach Neheim, während die Anfänger und Wanderpaddler ihre Runden am Bootshaus drehten.

Nach einer kurzen Paddeltour am Bootshaus ging es am Samstag dann mit dem Fahrrad gemeinschaftlich nach Neheim ins R-Cafe. Nach der Rückkehr zum Bootshaus wurden die neuen Vereinsmitglieder, die in den letzten Jahren neu dazugestoßen sind, von Neptun in der Ruhr (mit dem Umweg über die Bootsrutsche) getauft. Die Bilder der getauften auf ihrem Weg ins Wasser sind in der Bildergallerie.  Nachdem alle wieder trocken waren, gab es Leckeres vom Grill.

Für Sonntag waren dann neben den Kanuten des KCW auch Freunde und Familienmitglieder eingeladen, die Ruhr und das faszinierende Hobby auszuprobieren. Am Einstieg am Kirmesplatz in Hüsten ließen sich die Paddler von einem kurzen Regenschauer nicht abschrecken und so ging es dann die Ruhr abwärts nach Haus Füchten. Zum Abschluss gab es dann Kaffee und Kuchen am Bootshaus.

Ferienspaßaktion 2019

„Abenteuer pur auf der Ruhr“ – unter diesem Motto ging es an zwei Tagen für jeweils 12 unerschrockene Kinder aufs Wasser. Nach einer kurzen Einweisung und dem Einkleiden auf dem trockenen, musste die Theorie direkt hinter der Slalomstrecke in Neheim in die Praxis umgesetzt werden. Acht Kilometer wurden dabei auf der Ruhr bis zum Ziel in Haus Füchten zurückgelegt. Zum Abschluss gab es dann am Bootshaus noch Getränke und Würstchen und für die ganz mutigen noch einen ordentlichen Adrenalinschub auf unserer Bootsrutsche.

Hier ein paar Bildern von beiden Tagen:

Mehr Bilder gibt es hier in unserer Bildergalerie.