Nachtfahrt auf der Ruhr

Letztes Wochenende hieß es nach vielen Jahren endlich mal wieder: Nachtfahrt!

20190928-40
Unterhalb von Neheim auf der Ruhr

Um 18 Uhr, also zu einer völlig ungewohnten Zeit, trafen sich fast 20 Kanuten und 3 Autofahrer am Bootshaus des KCW. Nach dem Aufladen der Boote ging es nach Neheim zur Slalomstrecke und von hier flussabwärts bis nach Haus Füchten.

20190928-14
Die Paddlergruppe am Start in Neheim

Beim Start in der Abenddämmerung waren alle Hindernisse noch gut zu erkennen, nach und nach fiel dies mit schwindendem Licht aber immer schwerer. Ab der Möhnemündung war es dann wortwörtlich „Zappenduster“ und die Fahrt wurde gerade für die Jugendlichen viel aufregender als sonst auf der Strecke üblich. Nach 1.5h Paddelzeit kamen aber alle wohlbehalten in Haus Füchten an, hier hatten die Autofahrer den Ausstieg schon mit einigen Lampen präpariert, so dass alle gut aus den Booten steigen konnten.

20190928-44
Der Ausstieg in Haus Füchte, einige Lampen erleichtern den Ausstieg

Nach der Tour ging es dann zurück zum Bootshaus, hier konnten sich alle bei der vorbereitete Suppe wieder aufwärmen und den Abend am Kamin ausklingen lassen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s